Eleonore Bürcher - Schauspielerin


Ich bleibe hier (UA)

Die gebürtige Schweizerin Eleonore Bürcher war von 1972 – 1981 in Deutschland (Münster, Detmold) und in der Schweiz (Solothurn) engagiert. 1981 wechselte sie ans Tiroler Landestheater, dem sie bis 2014 treu blieb. Außerdem hat Bürcher ein Studium der Komparatistik und Germanistik an der Universität Innsbruck absolviert, das sie 1989 als Mag. phil. abschloss. Bürchers Repertoire umfasst viele große Frauenrollen, u.a. die Titelrolle in Bernarda Albas Haus, die Rolle der Mutter in Thomas Bernhards Am Ziel oder die Rolle der Frau in J. Cocteaus Die geliebte Stimme. 2009 erhielt Eleonore Bürcher das Ehrenzeichen für Kunst und Kultur der Stadt Innsbruck, 2011 folgte die Auszeichnung mit dem Nestroy Publikumspreis und 2013 die Verleihung des Tiroler Adler-Ordens in Gold.



Foto: © Creative Creatures

GESICHTER