VATER

Ein Stück von Ekkehard Schönwiese nach der Erzählung von Hans Salcher

Regie Wolfgang Hagemann
Mit Harald Schröpfer und Alexander Mitterer

Ausstattung Uschi Haug

Villa Schindler

Obermarktstraße 45, 6410 Telfs, Österreich

INFOS 

Hans und Kaspar sind die Kumpel des Malers Till. Da dieser bei seiner Vernissage mit dem Titel: „Vater“ nicht erscheint, rätseln sie, die Museumswärter zunächst, was die Ursache seiner Abwesenheit sein könnte. Ist er gesundheitlich gefährdet? Wird er bedroht? Sie beginnen für die Besucher Geschichten aus dem Leben von Till erst zu erzählen und spielen sich dann hinein in die Welt einer heilen Beziehung zwischen Vater und Sohn, schlüpfen aber auch in viele andere Rollen, Szenen aus dem Leben des Malers und seines Vaters. Er ist verstört aus dem Krieg zurückgekommen. Er provoziert die Dorfgesellschaft mit seinem fremden Verhalten. Er sammelt Spiegel und hält sie den Dörflern vor ihr Gesicht. Das halten sie nicht aus und erklären ihn zum Narren, der nur zur Narrenzeit als Spiegeltuxer einer der ihren ist. In seiner Liebe zum Vater und als Maler bleibt auch der Sohn dem Dorf fremd.

Für alle Hörfreudigen
00:00 / 01:04

Untermarktstraße 5+7
A – 6410 Telfs

  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon

© 2021 TIROLER VOLKSSCHAUSPIELE