stückewettbewerb
tiroler volksschauspiele 2022

constanze manziarly –
hitlers letzte diätköchin

die tiroler volksschauspiele schreiben einen stückewettbewerb über das kurze leben der constanze manziarly aus. auf der basis der forschungen des tiroler historikers dr. stefan dietrich soll ein ein- bis drei-personen-stück entstehen, das sich mit den biographischen fragen von unschuld, naivität, konformismus, apolitischem pflichtverständnis und „gefangen sein“ entwickelt. die gebildete junge frau aus tirol war keine nationalsozialistin, aber hitler so nahe wie kaum ein anderer mensch.

das stück soll im sommer 2022 uraufgeführt werden. es wird mit 5.000 euro prämiert. auch andere einsendungen sollen berücksichtigt werden, für die es preise und szenische lesungen geben wird.

eine jury aus dramaturg*innen, journalist*innen, einem historiker und dem intendanten werden die preise vergeben. diskretion wird zugesichert. wir bitten um zusendungen bis zum 30. november 2021 an:

intendant prof. dr. christoph nix
tiroler volksschauspiele
untermarktstraße 5+7, a-6410 telfs

office@volksschauspiele.at
www.volksschauspiele.at