Lampedusa

von Anders Lustgarten

Jeder kennt heute Lampedusa – aber nicht mehr als Urlaubsparadies. Stefano fährt dort mit seinem Fischerboot jeden Tag aufs Meer – aber nicht mehr um Fische zu fangen. Dem Mitleid mit den Gestrandeten ist längst der Ärger über deren lächerliche Hoffnung auf den versprochenen Himmel auf Erden gewichen. In der ehemaligen Börsenhochburg London treibt Denise, Studentin mit Migrationshintergrund, für eine Wucherkreditfirma Schulden ein. Dem Mitleid mit den Leuten, denen sie das letzte Geld abluchst, ist längst der Ärger über deren rückgratlose Kaufsucht gewichen. Anders Lustgarten zieht den Zuschauern die Schuhe von Stefano und Denise an, und ein paar Schritte darin verändern erstaunlich schnell die gängige Weltsicht. Und überraschenderweise leuchtet aus dem Scherbenhaufen der zerschlagenen Illusionen ein Lichtstrahl.

Regie: Thomas Blubacher Musik: Jakob Köhle Bühne: Karl-Heinz Steck
Kostüme: Uschi Haug Licht: Team Hellerau
Ensemble: Lieko Schulze und Max Urlacher



zu den Pressefotos